Was tun gegen Halsschmerzen?

Medikamente

Halsschmerzen entstehen meist zu Beginn einer Erkältung und sind besonders unangenehm. Ob Essen, Trinken oder Sprechen – mit Halsschmerzen werden alltägliche Dinge zur Qual. Doch zum Glück müssen Sie nicht geduldig warten, bis die Schmerzen vorbei sind. Besser ist es, aktiv etwas gegen die Halsschmerzen zu tun und für mehr Wohlbefinden zu sorgen.

Die Großmutter empfiehlt

Wenn Sie bei Halsschmerzen nicht sofort zu Medikamenten greifen möchten, sollten Sie bewährte Hausmittel ausprobieren. “Was tun gegen Halsschmerzen?” – auf diese Frage haben die Menschen bereits zu Großmutters Zeiten viele Antworten gehabt.

Die folgenden Methoden gelten als besonders erfolgsversprechend:

  1. Wickel: Besonders vorteilhaft sind Wickel aus Weisskrautblättern, Schmalz, Lehm, Quark oder Kartoffeln. Je nach Art und Methode wirken die Halswickel entweder kühlend oder wärmend. Welche Variante angenehmer ist, können nur Sie selbst entscheiden.
  2. Säfte: Auch Mixturen und selbstgemischte Säfte lösen das Problem. Sie können z.B. ein Ei mit lauwarmem Wasser verquirlen oder heißes Wasser mit Holunderblüten und Honig kochen, um den Halsschmerzen den Kampf anzusagen.
  3. Gurgeln: Ob Kochsalzlösung, Kamillenölextrakt oder Johannisbeer-Wasser-Gemisch – für Gurgel-Tinkturen gibt es viele verschiedene Rezepte. Heilende Wirkstoffe sorgen dafür, dass die Entzündung im Hals abklingt und Sie vom lästigen Dauerschmerz befreit werden.
  4. Sonstige Tipps: Abgesehen von den oben genannten Tipps lässt sich die Frage “Was tun gegen Halsschmerzen?” auch anders beantworten. Wenn Sie viel Petersilie und Knoblauch essen, können Sie die Bakterien im Hals abtöten und profitieren gleichzeitig von einer besseren Vitamin C Versorgung. Auch das Lutschen von Eiswürfeln und das Essen bzw. Trinken von Ananas/Ananassaft gilt als vorteilhaft bei quälenden Halsschmerzen.

Wenn Sie eines oder mehrere dieser Hausmittel anwenden, können Sie schnell und einfach für Linderung bei Halsschmerzen und Erkältung sorgen. Falls die Schmerzen jedoch länger andauern und nicht einfach zu behandeln sind, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Immerhin können sich hinter starken Halsschmerzen auch schlimmere Krankheiten wie vereiterte Mandeln verbergen.

Apotheke aufsuchen

Sollte das alles nicht so richtig helfen wollen, bleibt einem der Weg zur Apotheke meistens nicht erspart. Insbesondere wenn sich zu den Halsschmerzen noch weitere Symptome dazugesellen, wie Gliederschmerzen oder erhöhte Temperatur, sollte man am besten gleich einen Hausarzt aufsuchen. Lassen Sie es gar nicht so weit kommen, dass aus scheinbar harmlosen Halsschmerzen eine lange andauernde, unangenehme Geschichte wird.

Bestseller Nr. 1
Dobensana Honig/Zitrone Lutschtabletten, 24 St.
  • enthält Dichlorbenzylalkohol
  • bei leichten Halsschmerzen
  • freiverkäuflich
  • PZN: -11128039
Bestseller Nr. 2
Manuka Health MGO 400 plus Propolis Lutschbonbons, 1er Pack (1 x 100g)
  • Lutschbonbons mit starken Manukahonig 400+
  • Mit dem hochwirksamen Inhaltstoff Methylglyoxal
  • Honig aus der Blütezeit des Manukastrauchs
  • Bei Halsschmerzen, Entzünden im Mund- und Rachenraum
Bestseller Nr. 3
DORITHRICIN Halstabletten Classic 40 St Lutschtabletten
  • 40 St Lutschtabletten
  • apothekenpflichtig
  • PZN: -7727946
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Letzte Aktualisierung am 20.10.2017

Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here